Das Pendel ist ein radiästhetisches Instrument und dient unter anderem als Verstärker, um die Wahrnehmung des Radiästhesisten, d.h. des Pendlers, auszudrücken. Der Radiästhesist ist hierbei Empfänger und Sender in einer Person. Radiästhesie heißt Strahlenfühligkeit, und ist eine Fähigkeit aller Lebewesen. Es gibt außerdem spezielle Pendel (Heilpendel), zum Übertragen von Farben, Kräutern und heilsamen Schwingungen (medizinische Radiästhesie). Dies kann direkt über einer Person, oder auch über einem Foto als Fernbehandlung geschehen. Die Pendel arbeiten in diesem Fall mit dem mentalen Auftrag, die Ursachen dieses Leidens, dieser Schmerzen und Befindlichkeiten



Heilpendeln – Energie-Übertragung mittels Formstrahler 
Zum Heilpendeln: Pendeln ist Arbeit mit dem Geist, ein Pendel ist nur der „Anzeiger“. Für diese Energie-Übertragung wird ausschließlich mit Formstrahlern gearbeitet. „Pendel“ steht vereinfachend für das radiästhetische Arbeitsinstrument des Formstrahlers. Mit ihm können Verträglichkeiten aller Art gependelt werden, geopathische Störungen, Hinweise zur mentalen und körperlichen Entwicklung, Ernährung und vieles mehr. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. 
Die vom Formstrahler abgegebene Kraft wirkt bis tief in jede Zelle und fördert die „Ordnung in die Zellen“ auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene, die Sensitivität wird gefördert, Störungen und Blockaden im Energiefeld werden gelöst. 
Auch Tiere sprechen auf diese Methode sehr gut an.



Die wirksamsten Behandlungen stellen die Kohärenz oder das Gleichgewicht des Körpers auf der Grundzustandsebene wieder her und gehen energetische Muster mit einer Schwingungsmedizin an. Behandlungsmethoden wie Akupunktur, Homöopathie, Bioenergetik, Qigong, Shiatsu, CranioSakral Therapie und Radiästhesie funktionieren nach diesem lebenswichtigen Prinzip.